Internationaler Tag der Menschenrechte

Am 10.12.2020 ist der Internationale Tag der Menschenrechte. An diesem Jahrestag wird weltweit an die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte der Vereinten Nationen erinnert und auf sie aufmerksam gemacht. Auch die Flüchtlingshilfe Refugium e.V. und Amnesty International Braunschweig weisen an diesem Tag durch eine Mahnwache auf zahlreiche Menschenrechtsverletzungen hin. Weltweit werden Millionen Menschen aufgrund ihrer ethnischen Zugehörigkeit, ihres Glaubens, ihrer Meinung oder Lebensweise diskriminiert oder verfolgt. Ihr Recht auf Leben, Freiheit und Sicherheit – Artikel 3 der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte – wird massiv verletzt. Für viele Menschen bleibt deshalb nur ein Ausweg: die Flucht.

Zu diesem schweigenden Protest versammeln sich die Teilnehmer:innen um 15.30 Uhr auf dem Platz der Deutschen Einheit. Vorort können Briefe für Menschen unterzeichnet werden, die Menschenrechtsverletzungen ausgesetzt und damit in Not und Gefahr sind. Fragen an info@refugium-bs.de

Liebe Im Karton 2020

REFUGIUM Flüchtlingshilfe e.V. sammelt Weihnachtspäckchen für Kinder in Camps und Einrichtungen im Nordirak, Griechenland und Rumänien.

Braunschweig. Nach den erfolgreichen Päckchenaktionen im Jahr 2016 und 2018 sammelt der Verein ab heute wieder Weihnachtspäckchen für Kinder in Camps und Einrichtungen im Nordirak, Griechenland und Rumänien.

Wir freuen uns wieder ein Teil dieses großartigen Projektes zu sein und gemeinsam mit Braunschweiger*innen Päckchen zu packen, um Kindern und den Familien in den Camps und Einrichtungen eine kleine Freude zu bereiten.

„Liebe im Karton“ ist ein ehrenamtliches Projekt, mit Hauptsitz in Würzburg. Das REFUGIUM ist eine von vielen Sammelstellen in ganz Deutschland. Die Kartons können nach vorheriger Absprache per E-Mail unter lovebox@refugium-bs.de kostenlos abgeholt und auch wieder abgegeben werden.

Die Päckchen können für vier verschiedene Altersgruppen (0-1/ 2-4/ 5-9/ 10-14 Jahre) gepackt werden. Dies können Dinge sein, die Kindern eine Freude bereiten, wie bspw. Kleidung, Hygieneartikel, Spiel-, Mal- oder Schreibsachen oder auch etwas für die ganze Familie. Gerne kann auch was zum Naschen und ein herzlicher Gruß mitgeschickt werden.

Die gepackten Kartons müssen bis zum 15.11.2020 wieder im REFUGIUM abgegeben werden. Die Boxen werden durch das Team in Würzburg kontrolliert, sortiert und ab Weihnachten in die jeweiligen Länder an die Kinder verteilt.

Flyer Ideensammlung Liebe im Karton Homepage

Update vom 11.11.2020 Wir können die Aktion noch bis zum 20.11.2020 verlängern! Bitte schreiben Sie uns eine E-Mail mit einem Terminwunsch an lovebox@refugium-bs.de.

Filmvorführung: Dasein am 12.10.2020

Am Montag, den 12.10.2020 um 19:00 Uhr zeigen wir gemeinsam mit dem Universum Filmtheater den Film Dasein vom vom Regisseur Khashayar Mostafavi. Mehr Infos.

Filmvorführung: Dasein

Am Montag, den 12.10.2020 um 19:00 Uhr zeigen wir in Kooperation mit dem Universum Filmtheater den Film DASEIN des Regisseurs Khashayar Mostafavi. .

Ein Autor flieht vor den Kriegswirren in seiner Heimat mit seiner Familie nach Deutschland. Auf der gefährlichen Reise verliert er seine Frau. In einem deutschen Flüchtlingsheim angekommen, muss er durch ein Missverständnis auch noch das Sorgerecht für seine kleine Tochter abgeben, die fortan in einer deutschen Familie lebt.

Dem traumatisierten Mann macht nicht nur die Sprachbarriere und die fremde Kultur zu schaffen, er ist auch gezwungen, das Schreiben aufzugeben und sich als Putzhilfe, Bauarbeiter oder Kellner durchzuschlagen. Obwohl er die deutsche Sprache immer besser beherrscht, gelingt ihm kein echter Kontakt zu seiner Umgebung. Isolation und Depression stürzen ihn in tiefe Verzweiflung – bis er sich auf seine Stärken besinnt und sein Schicksal in die Hand nimmt.

Regie: Khashayar Mostafavi, D 2017, 92 Min.

In Anwesenheit von Regisseur Khashayar Mostafavi und Darsteller Hassan Shahbazi

Trailer

Mehr Infos zu unserer Filmreihe „Cant‘ be Silent“.

Tafel der Demokratie am 03.10.2020

Feiern wir gemeinsam, am gedeckten Tisch bei Kaffee und Kuchen und entdecken Gemeinsamkeiten – und Unterschiede.

Kommt vorbei! Diskutiert und tauscht euch aus mit Nachbarn, Freund*innen und Fremden. Mehr Infos findet ihr hier.

TAFEL DER DEMOKRATIE

Bürger*innen mit Fluchterfahrung und Migrationsgeschichten laden in mehreren Städten Deutschlands zum Dialog ein.

Auch hier in Braunschweig werden parallel sieben lange Kaffeetafeln an verschiedenen Orten aufgebaut.

Die
Tafel(n) der Demokratie sind am Samstag, 3. Oktober 2020, von 15-17 Uhr für Gespräche und Diskussionen gedeckt.

Die Tafel der Demokratie des Refugium Flüchtlingshilfe e.V. findet im Kinder- und Jugendzentrum Rotation, Emsstraße 50, 38120 Braunschweig, statt.

Menschen mit Flucht- und Migrationsgeschichte möchten in Deutschland die Verantwortung für die hiesige Gesellschaft mittragen. Sie wollen sich für die demokratischen Werte einsetzen und diese ihren Kindern vermitteln. Am Tag der Deutschen Einheit – dem symbolischen Tag für ein humanes, demokratisches und gerechtes Leben für alle Menschen in Deutschland – laden Menschen mit Flucht- und Migrationsgeschichte alle Braunschweiger*innen zu Kaffee, Kuchen und gemeinsamen Austausch ein.

Was sind demokratische Werte?

Was macht für Sie eine Demokratie aus?

Was trägt jede*r Einzelne*r zur Demokratie bei?

Wo wären wir ohne eine Demokratie?

Diese und viele spannende Fragen werden diskutiert. Interessierte sind herzlich eingeladen, sich aktiv daran zu beteiligen.

Um die Hygienemaßnahmen einhalten zu können, bitten wir um eine vorherige Anmeldung unter Friederike.korbes@refugium-bs.de

Projekt: Intergrativer Fußballtreff

Wir sind auf der Suche nach Sportbegeisterten, die Lust haben, einen integrativen Fußballtreff für Studierende und Menschen mit Fluchtgeschichte aufzubauen. Durch das gemeinsame Kicken können sich die Teilnehmer*innen gegenseitig kennenlernen, Hemmschwellen abbauen und Freundschaften schließen. Ein Mehrwert für alle und eine Chance, Kontakte zu knüpfen, Deutschkenntnisse anzuwenden und Sport zu treiben. Nicht Wettkampf, sondern Fairness und Spaß am Fußball stehen im Vordergrund. Weitere Infos findest du hier.

Filmvorführung: BERLIN ALEXANDERPLATZ am 16.07.

Am Donnerstag, den 16.07.2020 um 19:30Uhr zeigen wir gemeinsam mit dem Universum Filmtheater den Film BERLIN ALEXANDERPLATZ vom Regisseur Burhan Qurbani.

Die Kinos melden sich mit einem echten Filmhighlight nach den wochenlangen Schließungen zurück. Es geht um die Neuverfilmung des Alfred Döblin Klassikers BERLIN ALEXANDERPLATZ zu den Themen Geflüchtete, Integration und soziale Ungleichheit bzw. den gesellschaftlichen Grenzen für den sozialen Aufstieg. Mehr Infos.

Filmvorführung: BERLIN ALEXANDERPLATZ

Am Donnerstag, den 16.07.2020, zeigt der Refugium Flüchtlingshilfe e.V. in Kooperation mit dem Universum Filmtheater Braunschweig den Spielfilmfilm vom Regisseur Burhan Qurbani.

Dies ist die Geschichte von Francis (Welket Bungué). Auf der Flucht von Afrika nach Europa kentert er und rettet sich mit letzter Kraft an einen Strand der Mittelmeerküste. Dort schwört er dem lieben Gott, dass er von nun an ein guter, ein anständiger Mensch sein will. Bald führt Francis‘ Weg nach Berlin und jetzt ist es an ihm, seinen Schwur auch einzuhalten. Doch die Lebensumstände als staatenloser Flüchtling machen es ihm nicht einfach. Das Schicksal wird ihn auf eine harte Probe stellen. Dann trifft er auf den zwielichtigen deutschen Drogendealer Reinhold (Albrecht Schuch) und die Leben der beiden Männer verbinden sich zu einer düsteren Schicksalsgemeinschaft. Immer wieder versucht Reinhold, Francis für seine Zwecke einzuspannen, immer wieder widersteht er. Schließlich wird Francis von Reinhold verraten und verliert bei einem Unfall seinen linken Arm. Francis wird von Mieze (Jella Haase) aufgenommen und aus seiner Verzweiflung gerettet. Die beiden verlieben sich und werden ein Paar. Seine Geschichte könnte sich nun eigentlich gut ausgehen. Doch Francis kann der Anziehung von Reinhold nicht widerstehe

Länge: 183 Minuten

Webseite Trailer

Hygienekonzept des Universums

BERLIN ALEXANDERPLATZ ist das neue Filmepos des außergewöhnlichen Regisseurs Burhan Qurbani. Sein Gespür für die Randgruppen unserer Gesellschaft, für komplexe und relevante Themen, die mit starker visueller Sprache, spielerischen Erzählformen und eigenwilliger Handschrift für die große Leinwand inszeniert sind, hat Qurbani bereits mit „Shahada“ (2010) und „Wir sind jung. Wir sind stark“ (2014) bewiesen. Für BERLIN ALEXANDERPLATZ konnte er erneut ein außergewöhnliches Schauspielerensemble gewinnen: Die Rolle des Francis spielt Welket Bungué, der 2017 auf der Berlinale mit dem Film „Joaquim“ auf sich aufmerksam machte. Jella Haase („Das perfekte Geheimnis“, „4 Könige“) ist als Mieze zu sehen und Reinhold wird von dem Shootingstar Albrecht Schuch („Systemsprenger“, „Bad Banks“) verkörpert. In weiteren Rollen sind u.a. Joachim Król („Der Junge muss an die frische Luft“, „Mackie Messer – Brechts Dreigroschenfilm“) und Annabelle Mandeng („Unknown Identity“) besetzt.

Berlin Alexanderplatz feierte seine Weltpremiere auf der diesjährigen Berlinale und wurde jüngst mit 5 Deutschen Filmpreisen ausgezeichnet.

Bester Spielfilm / Silberne Lola (Leif Alexis, Jochen Laube & Fabian Maubach)

Beste Männliche Nebenrolle (Albrecht Schuch)

Beste Kamera/Bildgestaltung (Yoshi Heimrath)

Beste Filmmusik (Dascha Dauenhauer)

Bestes Szenenbild (Silke Buhr)

Bilder © 2019 Sommerhaus/ eOne Germany (Foto: Frédéric Batier)